Sie sind hier: Home /Aktuelles
28.09.2015

Europäische SEC Map Siemens 2015

Das von der EU geförderte SEC-Projekt ist abgeschlossen. Die Entwicklungen bei Siemens in den zurück liegenden beiden Jahren zeigen, dass die Aufgaben für das SEC nicht weniger, sondern mehr geworden sind. Die Durchführung des Projekts und die intensive Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen in Europa haben das gemeinsame Handeln im SEC vorangebracht.

„Wir haben unsere wichtigsten Ziele erreicht und damit zugleich Maßstäbe für die zukünftige politische Ausrichtung und Kooperation im europäischen Gremium geschaffen. Wir haben die für uns zentralen europäischen Handlungsfelder definiert und wir haben unser Profil als europäische Interessenvertretung im Siemens-Konzern deutlich geschärft. Auf dieser Grundlage werden wir weiter aufbauen.“ - so das Fazit des SEC-Vorsitzenden Harald Kern. 

Die wichtigsten Ergebnisse aus dieser europäischen Arbeitnehmer-Kooperation haben wir jetzt in der Europäischen SEC-Map „Siemens 2015“ gebündelt.

Die SEC MAP 2015 informiert über

  • aktuelle wirtschaftliche und beschäftigungspolitische Entwicklungen in der europäischen Siemens AG (Länderprofile)
  • strategische Zielsetzungen und europäische Handlungsfelder des SEC für zukunftsfähige, qualifizierte und sichere Beschäftigung („SEC-Agenda Siemens 2020“)
  • alle europäischen SEC Mitglieder (nationale SEC-Profile)
  • Grundsätze der Zusammenarbeit im SEC (Guideline)
  •  zentrale Stationen und Ergebnisse der Projektdurchführung

Die SEC Map 2015 gibt der europäischen Interessenvertretung bei Siemens ein „Gesicht“ und ein nach vorn gerichtetes politisches Profil. Sie ist ein Handbuch für alle, die sich über die europäische Interessenvertretung im Siemens-Konzern und zur Situation in den Ländern informieren wollen.

Dieses SEC-Handbuch gibt es in einer deutschen (DE) und einer englischen (EN) Version. Sie ist auch in gedruckter Form beim SEC-Office (Geschäftsstelle des Gesamtbetriebsrates in München) und beim Siemens Team der IG Metall (Frankfurt) erhältlich.

Die PDF-Versionen sind aufgrund der Dateigröße jeweils in 2 Teile getrennt und können über folgende Links heruntergeladen werden:
Download Teil 1
Download Teil 2