Sie sind hier: Home /Aktuelles
30.09.2020

Deeskalationstraining für Schiedsrichter!

Im Rahmen von „Jugend – Trainer – STÄRKEN“ der DFL Stiftung, gefördert durch die Robert Bosch Stiftung, fand am Samstag den 26.09.2020 ein ganz besonderes Seminar statt.

Im Seepark Niederweimar bei Marburg, widmeten sich neun Schiedsrichter dem Thema der Deeskalation auf dem Fußballplatz. Gerade die Damen und Herren in „Schwarz“, die über die Einhaltung der Regeln auf dem Platz wachen sollen, sind immer öfter Ziel von auch körperlicher Gewalt und Attacken. So konnte jeder der neun Teilnehmer, im Alter zwischen 12 und 24 Jahren, über verschiedene Arten der Anfeindungen, in ihrer Rolle als Schiedsrichter, berichten. In den acht Unterrichtsstunden dauernden Seminar wurden den Teilnehmern verschiedene Methoden und Verhaltensweisen nahegebracht, wie sie in ihrer besonderen Rolle deeskalierend leiten und lenken können. Vor allem die Körpersprache, die Kommunikation und der Respekt den Spielern, oder Spielerinnen gegenüber sind dabei der Schlüssel zum Erfolg.

Ein Teilnehmer beschrieb seine Rolle als Schiedsrichter dabei wie folgt: „Du bist ein Vorbild. Von dem Augenblick an, wenn du auf den Parkplatz eintriffst, bis zu dem Augenblick bis du ihn nach dem Spiel wieder verlässt.“

Treibende Kraft für die Umsetzung des Seminar war Nikol Gröning, die in ihrem Heimatverein immer wieder erlebte wie mit Schiedsrichter*innen umgegangen wurde. Im Rahmen von „Jugend – Trainer – STÄRKEN“ war es bereits der dritte Workshop der in der Phase 2 in Marburg stattfand.

Ein Teil der Seminargruppe mit dem Projektkoordinator Holger Wiewel (rechts). Foto: Thomas Wydler