Sie sind hier: Home /Aktuelles
10.01.2014

Podiumsdiskussion „Dr. Oetker und der Nationalsozialismus“ am 13.01.14

Im Oktober 2013 erschien unter dem Titel „Dr. Oetker und der Nationalsozialismus“ die von der Familie Oetker in Auftrag gegebene wissenschaftliche Aufarbeitung der Geschichte des Unternehmens in der Nazizeit. Damit hat sich auch die Bielefelder Unternehmerfamilie, als eine der letzten bundesweit, mit Hilfe einer Gruppe von Historikern um den Münchner Prof. Dr. Andreas Wirsching seiner Verantwortung gestellt und die Verstrickungen mit den braunen Machthabern erforschen lassen.
Dabei waren zahlreiche Erkenntnisse bereits seit Längerem bekannt: so z. B., dass Dr. Richard Kaselowsky dem Freundeskreis Reichsführer-SS Heinrich Himmler angehörte und diesen mit einer hohen Geldspende unterstützt hat oder die SS-Mitgliedschaft von Rudolf-August Oetker.

Fazit der Autoren: „Kaselowsky und mit ihm die Familie und die Firma Oetker trugen Verantwortung für das politische System, in dem sie lebten. Sie waren Stützen der NS-Gesellschaft, sie suchten die Nähe des Regimes und profitierten von dessen Politik“.

Die Studie brachte jedoch auch noch weitere Erkenntnisse und Fakten, wie z.B. die Beteiligung der Firma Oetker an Arisierungen oder die Unterstützung von NS-Nachfolge- organisationen durch Rudolf-August Oetker in den 50er Jahren zum Vorschein, die es wert sind, sich mit ihnen auseinanderzusetzen.

Dies will das Bielefelder Bündnis gegen Rechts im Rahmen einer Podiumsdiskussion tun, zu der es zwei der Autoren der Untersuchung nach Bielefeld eingeladen haben. Unter der Moderation von Prof. Dr. Jan-Otmar Hesse (Wirtschaftshistoriker an der Fakultät für Geschichtswissenschaften der Uni Bielefeld) werden die zentralen Erkenntnisse vorgestellt und vertieft.

In der anschließenden Diskussionsrunde besteht die Möglichkeit zu Fragen und zur Bewertung der Untersuchungsergebnisse.

Veranstalter:
Bündnis gegen Rechts Bielefeld; Volkshochschule Bielefeld; DGB-Jugend OWL; Gewerkschaft Nahrung, Genuß, Gaststätten
OWL; Arbeit & Leben Bielefeld; Verein für Zeitgeschichte und regionale Erinnerungskultur; Buchladen Eulenspiegel

Flyer als pdf