Sie sind hier: Home /Aktuelles
25.06.2019

Politische Bildung auf dem Evangelischen Kirchentag in Dortmund

Dass sich die Evangelische Kirche in Deutschland schon lange gegen Rassismus und Rechtsextremismus stark macht, dürfte mittlerweile überall bekannt sein. Wir von Arbeit und Leben Bielefeld e.V. schauen bereits auf eine lange Zeit an verschiedensten Kooperationen in diesem Bereich der politischen Bildung zurück. Daher war es für uns eine Selbstverständlichkeit der Einladung zum Kirchentag 2019 in Dortmund Folge zu leisten und nicht nur als Gast vor Ort zu sein, sondern auch aktiv zu werden. In Kooperation mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg und dem Bielefelder Verein für Demokratisches Handeln e.V. gestalteten wir an drei Tagen, neun Workshop Angebote. So wurde das Workshopzelt 2 im Zentrum Jugend, auf dem Fredebaumplatz in der Dortmunder Nordstadt, von Donnerstag bis Samstag von 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr zum Zentrum der Präventionsarbeit gegen Rassismus und für Toleranz. Die Resonanz war überwältigend und wir selber hätten nicht mit den Massen an Menschen für die Seminare gerechnet. Eigentlich auf 25 Personen ausgelegt, fanden sich zum Teil bis zu 50 interessierte Besucher*innen des Kirchentages, zu den Workshops ein. Im Gespräch mit den Teilnehmer*innen vor Ort wurde ganz deutlich, dass die Thematik des latenten oder offen ausgelebten Rassismus, auch in Gemeinden zunimmt. Frei nach dem Satz, „dass darf man doch mal sagen“.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen der Workshops beim Kirchentag in Dortmund wie bei den Organisatior*innen für den gelungenen Ablauf.     

Einen Presseartikel zu einem Workshop finden Sie hier.

Holger Wiewel und Isabel Kleinemeier von Arbeit und Leben Bielefeld e.V. DGB|VHS
Seminar: Anti-Rassismus-Training

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Klick auf "OK", stimmen Sie zu. Unsere Datenschutzerklärung
Ok